• Unsere Bioland-Brote

    Echtes Handwerk – pure Zutaten

Unsere Bioland-Brote

DE-ÖKO-003

Demeter Vollkornbrot mit Saaten

In unserem neuen „Demeter Vollkornbrot mit Saaten“ verarbeiten wir hochwertiges Weizenvollkorn-, Roggenvollkorn- sowie Dinkelvollkornmehl. Das im Kasten gebackene Brot besticht durch seine sandbraune Kruste, die mit Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und Hanf-Saat abgerundet wird. Im Inneren überzeugt es durch eine kernig, leicht offen geporte Krume mit malzigen und nussigen Noten. Ein Brot für alle, die unverfälschte Lebensmittel schätzen, und Wert auf Genuss und Verantwortung legen.

demeter Weizenmischbrot Markt-Bäckerei

Demeter Weizenmischbrot

Ein Brot für alle, die unverfälschte Lebensmittel schätzen und Wert auf Genuss und Verantwortung legen. Alle Demeter-Produkte stehen für Qualität und werden nach der Biodynamischen Wirtschaftsweise hergestellt. Diese garantiert unter anderem einen sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Unsere Bioland-Brote

… sind einzigartig im Geschmack. Dafür sorgt das Mehl unserer Bioland-Brote, das ausschließlich von regionalen Mühlen kommt. Das Getreide stammt aus kontrolliert ökologischer Erzeugung von Bioland-Bäuerinnen und -Bauern, im Einklang mit der Natur angebaut. Und auch bei der Verarbeitung geht es natürlich natürlich zu: zum Beispiel werden keinerlei Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet. Unsere Bioland-Brote erfüllen so nicht nur die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung, sondern auch die noch strengeren Richtlinien des Bioland-Verbands.

Bioland-Dinkelbrot

Das Bioland-Dinkelbrot ist aus Dinkelmehl der Sorte „Zollern­spelz“ gefertigt. Zollernspelz zählt zu den neueren Dinkelsorten. Durch den Buttermilchanteil erhält das Brot eine leicht süßliche Note. Das Brot schmeckt besonders gut mit süßen Aufstrichen, ist aber auch herzhaft belegt ein echter Genuss. Am besten sollte das Brot trocken in einer geschlossenen Dose aufbewahrt werden. Wir empfehlen dafür einen Tonbehälter, da dieser atmet. Auf keinen Fall sollte es im Kühlschrank gelagert werden, hier trocknet es sehr viel schneller aus.

 

Bioland-Schrot- und Kornbrot

Unser Bioland-Schrot- und Kornbrot zeichnet sich durch einen kernigen Geschmack aus. In diesem veganen Brot werden u.a. Weizenvollkornmehl, Roggenvollkornschrot und hochwertige Ölsamen verarbeitet. Die Krume dieses Brotes ist dadurch besonders saftig und feinporig.

1
1

Unsere Bioland-zertifizierten Brote sind mit einer essbaren Oblate gekennzeichnet. Diese können Sie ganz einfach mit verzehren. Zur Dunkelfärbung der Oblaten wird Kakaopulver aus biologischem Anbau verwendet.

Bio- und Bioland-Zertifikat: Häufige Fragen

Was ist an Bioland-Produkten anders?

Der Bioland e. V. ist eine Gemeinschaft aus mehr als 8.100 Bauern und über 1.200 Lebensmittelverarbeitern aus Deutschland und Südtirol. Die Erzeugung der Rohstoffe und Verarbeitung der Produkte wird jährlich durch Experten unabhängiger Kontrollstellen auf die Einhaltung der Bioland-Richtlinien kontrolliert.

Was macht das Bioland-Brot so besonders?

Die Brote entsprechen den strengen Bioland-Verarbeitungsrichtlinien und überzeugen durch einen einmaligen Geschmack. Dieser entsteht auch durch die Verwendung von Buttermilch. Wir beziehen unsere Mehle von Mühlen aus der Region und stellen sicher, dass keine Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet werden.

Stellt Backkultur die Bio-Brote selbst her?

Ja! Aktuell wird das Bioland-Schrot- und Kornbrot am Standort Neuenburg, das Bioland-Dinkelbrot und das Bioland-Weizenmischbrot in Mannheim gebacken. Ebenfalls ist der Standort in Mannheim von Demeter zertifiziert worden und wir produzieren dort das Demeter Vollkornbrot mit Saaten.

Was ist der Unterschied zwischen EU-Bio und Bioland?

Das EU-Bio-Siegel kennzeichnet die Einhaltung der EG-Öko-Verordnung – den Mindeststandard für alle, die „Bio-“ oder „Öko-Lebensmittel“ produzieren bzw. verarbeiten. Anbauverbände wie Bioland haben sich noch strengere Richtlinien auferlegt, als es die EG-Öko-Verordnung vorschreibt. Bioland-Bäuerinnen und -Bauern achten dabei besonders auf ressourcenschonende, verantwortungsvolle Landwirtschaft und den aktiven Schutz von Luft, Wasser und Boden. Neben den Richtlinien bringt sich Bioland im Bereich Forschung und Entwicklung aktiv für Innovation in der Landwirtschaft ein und engagiert sich auch politisch für die konsequente ökologische Weiterentwicklung der Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Warum braucht man eine Oblate?

Die Oblate dient in der Produktion zur Kennzeichnung, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt. So wird gewährleistet, dass jeder dies sofort erkennen kann und es nicht zur  Verwechslung mit konventionellen Produkten kommt.

Sind die Produktionsbetriebe vom Bioland-Verband zertifiziert?

Ja, die Produktionsorte Mannheim und Neuenburg wurden von Bioland zertifiziert und werden mindestens einmal im Jahr von der zuständigen Kontrollstelle geprüft.